4. Kampftag Landesliga Männer in Duisburg

Unentschieden und Niederlage der Männer des Turnerbund Osterfeld am letzten Kampftag der Landesliga.

Angetreten ist die Männermannschaft des Turnerbund Osterfeld beim Ausrichter MSV Duisburg. Hier ging es im ersten Kampf gegen die zweite Mannschaft des Remscheider TV. Gespickt mit Kämpfern aus der zweiten Bundesliga hatten wir das Nachsehen und verloren 3:7. Einzig Sebastian Höffkes +90 kg so wie Stefan Höffkes in der Hinrunde -90 kg konnten die Punkte einfahren.

Der zweite Kampf ging gegen den MSV Duisburg, wo man sich Chancen auf den Sieg ausrechnete. Den Anfang machte Lars Ehresmann +90kg. Als eigentlich -81er machte er seinen Kampf sehr gut, konnte diesen ausgeglichen gestalten und verlor leider am Ende mit Ippon. Dann kam die Zeit des TBD. Osterfeld. Mit Siegen von Stefan Höffkes -90kg, Lukas Welzel -81kg und Dominik Schmalz -66kg hatte man die Hinrunde 3:2 für sich entscheiden können. 

Die Rückrunde blieb somit spannend. 

Lars Ehresmann machte wiederum den Anfang +90kg und konnte mit einem Konter sogar in Führung gehen. Leider hat sich am Ende der Gewichtsunterschied bemerkbar gemacht und Lars verlor mit Ippon.  

Lukas Welzel konnte durch einen beherzten Kampf, es war sein erstes Jahr in der Landesliga, die Matte -81kg siegreich verlassen. Durch einen weiteren Sieg von Mirko Schmalz -73kg kam es zum entscheidenden letzten Kampf. Dominik war -66kg seinen Gegner überlegen jedoch einmal unachtsam was mit einer Niederlage endete. Am Ende hieß es 5:5 gegen den MSV. 

Nach anfänglicher Enttäuschung durch den vergebenen sieg, Überwog am Ende die Zufriedenheit des am Ende sechsten Platz in der Landesliga Düsseldorf. 

Willi-Lang-Gedächtnisturnier

Nachwuchs mit erfolgreichem Jahresabschluss

Am vergangenen Samstag konnte der Nachwuchs des Tbd. Osterfeld auf dem Judoturnier des MSV Duisburg sein Können zeigen.

Den Marathon bestritt Silas Welzel +48kg. In allen „6“ Kämpfen an diesem Tag, was in der Altersklasse U11 enorm viel ist, konnte Silas die Matte siegreich verlassen und somit den Tag mit Platz 1 erfolgreich gestalten. 

Weitere Platzierungen konnten Jonna Schlutius -24kg Platz 2 und Lilly Bock -33kg Platz 3 erkämpfen. 

Erfahrung sammelten Lennard Knappe, Carlos Alvarez sowie Lasse Windelschmidt und Duncan Stein.

Das wichtigste an diesem Tage: die Gemeinschaft, Erfahrung und die Freude über den Erfolg. 

3. Kampftag Landesliga Männer in Osterfeld


Spannende und mitreißende Kämpfe lieferten sich die Osterfelder und Holtener Judoka, hier Lars Ehresmann, links im Bild, und Cedric Siebert, rechts, vom JTH. (Foto: Judo-Team Holten)

Judo Landesliga: Lokalderby Osterfeld vs. Holten

Osterfeld in Hinrunde überlegen, Holten zeigt starke Rückrunde – Endstand 5:5

(JTH/TBD O) 16.11.2019 – Da lag ordentlich Spannung in der Luft: In der Judo-Landesliga trafen am vergangenen Samstag, am vorletzten Kampftag, Gastgeber Turnerbund Osterfeld und das Judo-Team Holten aufeinander. Die heiß umkämpfte Partie im Hexenkessel endete unentschieden 5:5.

Die Osterfelder legten eine starke Hinrunde hin und schlugen das Judo-Team Holten klar mit 1:4. Im ersten Kampf punktete Lukas Ehresmann -73 kg mit Ippon, voller Punkt, gefolgt von Lars Ehresmann -81kg. Mit einem Sieg von Sebastian Kaubisch +90kg stand es schnell 3:0 für Osterfeld. Im Kampf -90kg ging es lange sehr ausgeglichen zu, Stefan Höffkes auf Osterfelder Seite und Julian Löffler auf Holtener Seite kennen sich und die jeweiligen Techniken schon lange Zeit. Mit einem Uchi-Mata (Schenkel Wurf) konnte Stefan den Kampf für sich entscheiden. Der Letzte Kampf in der Hinrunde ging an Holten und so ging es mit 4:1 für Osterfeld in die spannende Rückrunde.

In dieser bliesen die Holtener zur Aufholjagd und zeigten eine ebenso starke Rückrunde wie zuvor die Osterfelder. Kostas Romas, -73 kg, führte zunächst mit einer Waza-ari-Wertung, bevor sein Kontrahent auf Osterfelder Seite nach dem dritten Shido, also Strafpunkt, Hansoku-make erhielt und damit disqualifiziert war. Auch Cedric Siebert, -81 kg, Martin Czogalla, +90 kg, und Jens Impelmann, -66 kg, gewannen ihre Kämpfe. Die Begegnung -90 kg entschieden noch einmal die Osterfelder für sich, wiederum durch Stefan Höffkes. Somit trennte man sich nach Hin- und Rückrunde 5:5 – ein Ergebnis, mit dem beide Parteien zufrieden sein konnten, zumal der Kampftag für die Osterfelder zunächst mit einer Niederlage begonnen hatte: Gegen die Gäste aus Osterath unterlagen die Turnerbündler 2:8. Einzig Sebastian Kaubisch konnte seine beiden Kämpfe in der Gewichtsklasse +90kg gewinnen.

Zuvor hatten die Holtener mit Kostas Romas, -73 kg, Cedric Siebert, -81kg, Martin Czogalla, +90 kg, Julian Löffler, -90 kg, und Jens Impelmann beziehungsweise Chris Koppers, -66 kg, den Osterather TV deutlich mit 7:3 geschlagen.

Damit steht das JTH punktgleich mit dem Zweiten Post SV Düsseldorf auf dem dritten Tabellenplatz und hat am kommenden Samstag in der Landeshauptstadt noch die Chance, um den Aufstieg in die Verbandsliga mitzukämpfen. „Im direkten Vergleich wird entschieden, ob Düsseldorf aufsteigt oder wir. Damit haben wir unser Finale und das Saisonziel erreicht“, zieht JTH-Coach Ralf Najdowski bereits vor dem letzten Kampftag eine positive Bilanz. Die Osterfelder rangieren auf dem sechsten Tabellenplatz und müssen zum Saisonende nach Duisburg. „Wir sind sehr zufrieden mit der Saison, da das Ziel Klassenerhalt schon jetzt erfüllt ist“, resümieren Trainer Rolf Toplak sowie Mannschaftsmanager Stephen Kaubisch vor dem kommenden Kampftag in Duisburg, wo es gegen den gastgebende MSV und der Remscheider TV zum Saisonabschluss geht.

Achtung! Heimkampftag

Am Samstag den 16.11.2019 findet um 16:00 Uhr in der GSO-Halle der 3. Kampftag unserer Männermannschaft in der Landesliga Düsseldorf statt. Die Kämpfe beginnen um 16:00 Uhr. Gegner sind der Osterather TV und das Judo Team Holten. Über zahlreiche Zuschauer die unsere Mannschaft anfeuern würden wir uns sehr freuen.

Internationaler Bayer Cup Leverkusen

Paul Bügers startete am Sonntag beim internationalen Bayer Cup in Leverkusen und wurde Dritter.

In seiner neuen Gewichtsklasse +60 Kg konnte Paul seine ersten zwei Kämpfe souverän mit Ippon gewinnen. im Halbfinale musste er gegen einen Kämpfer aus den Niederlanden antreten. Paul dominierte zwar den ganzen Kampf konnte aber keine entscheidende Wertung erzielen, so dass der Kampf in den Golden Score ging. Auch hier war er der dominante Kämpfer, musste aber leider nach einer Unachtsamkeit kurz vor Ende des Golden Score eine Wertung gegen sich hinnehmen und verlor diesen Kampf.

Damit hat er sich bei einem internationalen Turnier einen hervorragenden dritten Platz erkämpft.

Oberhausener Stadtmeisterschaft Judo 2019

Maximilian beim Siegeswurf
Paul wieder Stadtmeister

Am vergangenen Sonntag den 29.09.2019 fanden die offenen und inklusiven Stadtmeisterschaften im Judo statt. Sie wurden in diesem Jahr vom Tbd. Osterfeld ausgerichtet. Auf zwei Kampfflächen in der Gesamtschule Osterfeld zeigten ca. 100 Judokas im Alter von 7 – 17 Jahren ihr können und kämpften um den Titel des Stadtmeisters.

In der Vereinswertung belegte der PSV Duisburg mit 81 Punkten den ersten Platz, dicht gefolgt vom Judo Team Holten mit 79 Punkten sowie dem Tbd. Osterfeld mit 39 Punkten.

Schon jetzt freuen sich die Kämpfer auf nächstes Jahr wenn es wieder darum geht den Stadtmeister auszukämpfen.

2. Kampftag Landesliga Männer (Langenfeld)

Am zweiten Kampftag der Landesliga, ging es für die Männer des TBD Osterfeld nach Langenfeld um dort gegen den Gastgeber und Aufstiegskandidaten JC Langenfeld sowie den Red Tiger Club aus Düsseldorf anzutreten. In voller Mannschaftsstärke und mit bester Laune ging es zunächst gegen den Red Tiger Club. Den Start machte Lukas Ehresmann -73kg. Da der Red Tiger Club keinen Gegner stellen konnte ging dieser Punkt kampflos an den TBD Osterfeld. Weiter ging es mit Sebastian Kaubisch +90kg. In einem Kampf über die Volle Zeit sowie Golden Score (Verlängerung), zeigte sich die Ausdauer von Sebastian als Vorteil, so das der Gegner aufgrund von mehreren Strafen disqualifiziert wurde. den Nächsten Kampf verlor Stefan Höffkes gegen einen ehemaligen Bundesliga Kämpfer. Das sollte jedoch die Ausnahme bleiben denn Uwe Pflanz durch einen Konter und Lars Ehresmann durch Hebel stellten das Ergebnis von 4:1 zu Halbzeit her. Unverändert ging es in die Rückrunde. Sebastian Verlor seinen Kampf, wie zuvor Stefan gegen den ehemaligen Bundesliga Kämpfer. Alle anderen zeigten jedoch eine hervorragende Leistung und konnte ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon für sich entscheiden und so stand es am Ende 8:2 für den TBD Osterfeld. Nachdem im anschließenden Kampf der JC Langenfeld den Red Tiger Club mit 10:0 besiegte, kam es im anschließenden Kampf zum Duell gegen den TBD Osterfeld. Den Anfang machte Luca Ingenfeld -73kg. in einer Bodensituation schaltete Luca schnell um und gewann seinen Kampf mit Armhebel. Sebastian folgte und auch dieser Gewann seinen Kampf nachdem er zweimal seinen Gegner Werfen konnte mit Ippon. So stand es völlig unerwartet 2:0. Stefan Höffkes -90g sowie unser Dienstältester Uwe Pflanz (-66kg) und unser Jüngster Lukas Welzel (-81kg) gaben ihre Kämpfe leider ab, so das es nach der Hinrunde 2:3 stand. Motiviert ging in die zweite Runde und die Männer des TBD Osterfeld witterten eine kleine Chance. Leider wurde diese nicht Real denn Mirko Schmalz und Sebastian Kaubisch durch eine Verletzung gaben ihre Kämpfe ab, so das es schnell 5:2 stand. Auch die weiteren Kämpfe durch Stefan Höffkes, Uwe Pflanz und Lars Ehresmann wurden abgegeben. Endergebnis 2:8 Durch den Sieg und die Niederlage positioniert sich der TBD Osterfeld auf Platz 5 in der Tabelle. 
Weiter geht es für den TBD Osterfeld am 16.11.2019 vor Heimischer Kulisse in der Halle des Gesamtschule Osterfeld mit hoffentlich vielen Zuschauern die uns anfeuern.

Judokas im Trampolinpark

Am Samstag (21.09.2019) waren wir mit insgesamt 21 Leuten im Tigerjump Oberhausen. Die Judokas sind gesprungen, gehopst, haben getobt und sich auch akrobatisch ausgelassen. Vom Salto in die Schnitzelgrube über klettern durch den Ninjaparcour bis zum Springen in den Handstand war alles dabei. Die Kinder haben mega Spaß gehabt ( und die Trainer selbstverständlich auch).

Wir freuen uns auf weitere Aktionen im Verein.