Deutsche Katameisterschaft

S. Sessini, Dr. N. Völkel, A. Gramsch, Y. Arslan

Bei der diesjährigen deutschen Kata-Meisterschaft am 29/30.06. 2019 in -Erlangen/ Bayern war unser Trainer Sergio Sessini mit seinem Partner Yusuf Arslan vom PSV Oberhausen wieder vertreten. Nach der Qualifikation bei der Westdeutschen Meisterschaft traten sie auch hier wieder in der Nage-no-Kata und in der Katame-no-Kata an. In ihrer Parade Kata (Nage-no-Kata) konnten sie wieder die Wertungsrichter mit ihrer Demonstration überzeugen und so ihre 12. Deutsche Meisterschaft feiern.

In der Katame -no-Kata erreichten sie wie im letzten Jahr mit einem minimalen Punkteabstand (2 Punkte zu Platz 2 und 6 Punkte zu Platz 1) wieder den 3. Platz.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfolge wurden sie für die im September stattfindenden Weltmeisterschaften in Süd-Korea nominiert.

Ebenfalls bei der Deutschen Kata-Meisterschaft trat unser ID Judoka Andreas Gramsch mit seiner Unified Partnerin Dr. Nina Völkel an. Auch die beiden konnten mit Abstand ihren Titel in der Nage-no-Kata Inclusione verteidigen. Dies gelang ihnen nun auch zum 3. mal in Folge.

Besuch im Landtag

Foto: U.Küppers

Am 27.06.2019 war eine Gruppe vom SSB Oberhausen auf Einladung von MdL Stefan Zimkeit im Landtag in Düsseldorf. Zu dieser Gruppe gehörten auch Winfried Leo (PSV Oberhausen) und Heinz Petry (Tbd. Osterfeld). Nach einem Frühstück und der Verfolgung der Landtagsdebatte stand der MdL S. Zimkeit den Besuchern noch für eine Fragestunde zur Verfügung.

Achtung! Trainingsausfall!

Liebe Eltern und Judokas, aufgrund der angekündigten hohen Temperaturen in der KW 26 haben wir uns dazu entschlossen das Training an folgenden Tagen ausfallen zu lassen.

Montag den 24.06.19 sowohl das 17 Uhr und das 18:15 Uhr Training.

Dienstag den 25.06.19 das Training der 18:15 Uhr Gruppe.

Freitag den 28.06.19 das Training um 18 Uhr.

Am Donnerstag ist die Halle wegen einer schulischen Veranstaltung ganztägig geschlossen.

Wir hoffen, das ihr das genauso seht wie wir und auf euer Verständnis, dass wir dieses erst jetzt veröffentlichen.

4. Kampftag NRW Liga Frauen

Ruck
Zuck
Fertig! Man achte auf die Zeit.

Heimsieg für die Tiger.

Judo-Damen belegen in der NRW-Liga den 4. Platz. Nachdem die Tiger aufgrund von Verletzungen einiger Frauen bei den letzten Kampftagen nicht richtig punkten konnten hieß am letzten Kampftag nochmal volle Konzentration. Vor dem Kampftag belegten die Tiger nur den 7. Tabellenplatz der für alle nicht zufriedenstellend war. Diesmal waren auch wieder alle Frauen wieder an Bord und diese standen dann auch hochmotiviert auf der heimischen Matte. Mit Nina völkel -63Kg, Kathrin Höntsch +78Kg, Yentel Boot -52Kg, Melissa Loen -78Kg, Annika Huintjes -70Kg und Anja Reßler -57Kg wurde der erste Kampf gegen den PSV Bochum bestritten. Die Klasse bis -48Kg konnteauch an diesem Wochenende nicht besetzt werden. Den ersten Kampf bestritt Kathrin Höntsch, den sie leider kurz vor ende der Kampfzeit verlor. Die Anfeuerungen der Mannschaftskameradinnen motivierte dann die anderen Kämpferinnenzusätzlich, sodass diese alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon gewannen.

Im zweiten Kampf gegen den 1. Essener JC , die ihren erste Kampf ebenfalls gewonnen hatten, glückte ein besserer Start. Kathrin Höntsch besiegte ihre Gegnerin Jennifer Merten vorzeitig mit Ippon, was unserer Mannschaft für die weiteren Kämpfe eine Sicherheit gab. Leider musste sich Nina Völkel dann ihrer sehr starken Gegnerin geschlagen geben, was zu diesem Zeitpunkt ein Stand von 1:2 bedeutete, da unsere Gewichtsklasse -48Kg kampflos an die Essener als verloren ging. Yentel Boot, Melissa Loen und Annika Huintjes konnten aber mit sehr starken Leistungen ihre Kämpfe alle vorzeitig mit Ippon gewinnen, sodass vor dem letzten Kampf von Anja Reßler, den sie leider verlor, der Sieg der Tiger bereits feststand. Durch die zwei Siege konnten sich die Tiger so am letzten Kampftag vom 7. Platz auf den 4. Platz der NRW-Liga Frauen 2019 verbessern und für einen versöhnlichen Abschluss sorgen.

Im Anschluss an den Kampftag trafen sich alle noch zu einem gemütlichen Beisammensein, an dem auch schon die ersten Planungen für die kommende Saison besprochen wurden.

Stadtmeisterschaft Duisburg 2019

Am 15.06.2019 wurden die Stadtmeisterschaften in Duisburg ausgetragen und der Tbd. Osterfeld war als Gastverein vertreten. Aufgrund verletzungs.- und krankheitsbedingter Ausfälle gingen wir nur mit 5 Kämpfern an den Start, von denen sich aber jeder platziert hat!

In der U10 machten Joshua, Maximilian, Tizian und Lennard den Anfang und konnten alle mit tollen Kämpfen überzeugen. Besonders die Debütanten Joshua und Lennard starteten direkt mit einem 1. und 2. Platz ihre Wettkampfkarriere. Leider war das Glück nicht ganz auf unserer Seite, da 5 Kämpfe durch Kampfrichterentscheid entschieden wurden und alle zu unseren Ungunsten. Aber wie schon gesagt hat sich jeder unserer Kämpfer plaziert.

In der U15 holte dann Paul die mittlerweile von ihm gewohnte gute Plazierung mit Silber auch er zeigte 3 tolle Kämpfe, die seine aktuelle Form noch einmal unterstrichen und die er hoffentlich zu den Ruhr Games am nächsten Wochenende mitnehmen kann.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Judoka zu den Platzierungen und freuen uns auf das nächste Turnier.

Pfingstzelten am Slootermeer

Auch in diesem Jahr findet wieder das traditionelle Pfingstzelten der Judoabteilung am Slootermeer vom 06.06. – 10.06.2019 in den Niederlanden statt. Der Vortrupp belegte schon am frühen Donnerstagnachmittag mit Zelten, Kühlschränken usw. den Zeltplatz. Abends lies man in geselliger Runde schön den ersten Tag am Lagerfeuer ausklingen. Am Freitagmorgen ging man dann gemeinsam nachdem Frühstück sofort an die Arbeit um das große Gemeinschaftszelt aufzubauen. Alles soll ja fertig sein wenn am Nachmittag die übrigen Teilnehmer eintreffen. Rund 70 Teilnehmer werden in diesem Jahr gemeinsam bei Spiel, Sport und Spannung das Pfingstwochende dort verleben.

Landesoffenes Turnier U15 in Essen

Am Sonntag den 02.06.2019, fand in Essen ein Landesoffenes Turnier unter den Augen der Bezirkstrainer statt, wo unser Kämpfer Paul startete.

Nachdem er den Auftaktkampf nach voller Kampfzeit leider gegen den späteren Turniersieger verloren hatte, hieß es im nächsten Kampf konzentriert sein, was ihm auch gelang. Nach einem Schulterwurf konnte Paul seinen Gegner anschließend im Haltegriff halten und gewann somit den Kampf.

Im anschließendem Kampf hieß es Finaleinzug oder Kampf um Platz drei. Leider konnte Paul diesen Kampf nicht für sich entscheiden.

Im Kampf um Platz drei konnte Paul sich aber nochmal richtig Motivieren und so den Sieg und einen verdienten 3. Platz für sich verbuchen.

Durch seine hervorragende Leistung, wurde Paul für das internationale Kaizen Turnier am Pfingstsonntag in den Niederlanden nominiert.

9. Generationen-Turnier

Am 26.Mai 2019 fand in der GSO – Halle in Oberhausen das 9. Generationen-Turnier statt.

30 Vereine aus dem Bezirk Düsseldorf sowie Vereine aus Bottrop, Eschweiler und Olsberg nahmen mit 182 Teilnehmern an diesem Turnier teil.

Westdeutsche Katameisterschaft

Ein Titel und einmal Platz 2 für Arslan und Sessini

Am Samstag den 04. Mai fand in Bochum die westdeutsche Kata-Meisterschaft statt. Sergio Sessini trat wieder mit seinem Partner Yusuf Arslan vom PSV Oberhausen an. Dieses Jahr starteten die zwei Judokas wieder in zwei verschiedenen Disziplinen, einmal in der Katame no Kata und in der Nage no Kata.

In der Katame no Kata wo sie letztes Jahr den Titel holten, gelang ihnen dieses Jahr leider nur der Sprung auf Platz 2.

In der Nage no Kata, wo sie schon jahrelang erfolgreich sind konnten sie ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Damit haben sie sich für die deutsche Kata Meisterschaft am 28. und 29. Juni in Erlangen qualifiziert.

Dort wird dann auch unser ID-Judoka Andreas Gramsch mit seiner Partnerin Dr. Nina Völkel teilnehmen.