Paul auf der Jagd zum Meistertitel Bronze für Paul auf den Westdeutschen Meisterschaften der U15

Starker Auftritt von Paul bei den in Dormagen stattfindenden Westdeutschen Einzelmeisterschaften der männlichen Jugend unter 15 Jahren. Bei dem ranghöchsten Turnier in dieser Altersklasse, wo in zehn Gewichtsklassen unter 157 Judokas die Titel ausgekämpft wurden, kehrte Paul (-66kg) mit einer hervorragenden Bronzemedaille nach Oberhausen zurück.

Nach sehr guter zweiwöchiger Vorbereitung im Anschluss der Bezirkseinzelmeisterschaften, sowie nach den Leistungen der letzten Turniere, ging Paul mit Medaillenchancen an den Start. In der Gewichtsklasse -66kg verließ Paul in seinem ersten Kampf unter 14 Teilnehmer die Matte als Sieger, nachdem er seinen Gegner mit einer Haltetechnik im Boden besiegen konnte. Die Nervosität abgelegt, begann er seinen zweiten Kampf konzentriert und ausgeglichen. Nach einem misslungen Wurf seines Gegners, setzte Paul im Boden gut nach und siegte nach einer Hebeltechnik durch Aufgabe seines Gegners. Im jetzt folgenden Halbfinale musste er sich leider dem späteren Meister aus Bonn durch zwei große Wertungen geschlagen geben. Das kleine Finale begann Paul sehr motiviert und so war er seinem Gegner im Griffkampf überlegen, bis er den richtigen Moment abwartete und seinen Gegner mit Ashi-Ushimata, einem Schenkelwurf, Ippon warf. Die Freude war riesig über die Bronzemedaille und wurde noch verstärkt durch die Nominierung vom Kaderlandestrainer zum Bundessichtungsturnier in Backnang.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser super Leistung!