Sponsoren

Logo weiß auf rot

Jugendarbeit
Erfolge
Allgemein
Veranstaltungskalender
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Impressum

Osterfelder Tiger sind nicht zu stoppen
Heimkampftag ein voller Erfolg

Am dritten und auch vorletzten Kampftag der Frauen im Judo legten die Osterfelder Damen
nochmal nach. Die Tiger empfingen die zweite Mannschaft des 1. JC Mönchengladbach in der
Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld und setzten mit ihren ersten beiden grandiosen Siegespunkt
ein deutliches Statement. Anja Reßler die in der Gewichtsklasse -57kg an den Start ging, brachte
ihre Gegnerin von nur wenigen Sekunden mit einem Tani-Otoshi zu Fall. Melissa Loen (-70kg) zog
nach und konnte mit dem zweiten Angriff ebenfalls nach kürzester Zeit siegen. Hochmotiviert von
den Jubelrufen der Mannschaft und Fans ging Sabrina Krampf in der Gewichtsklasse -63kg an den
Start. Hier wurde von beiden Seiten aus direkt sehr kraftvoll gekämpft. Die erste Unterbrechung gab
es direkt kurz nach dem Start, als beide im Kampfgeschehen die Matte verließen. Durch viele
missgeglückte Angriffe von Sabrina und folgenden Kontern der Gladbacherin, konnte diese
zunächst vier Waza-Ari Wertungen auf ihr Konto schreiben. Das zwei Waza-Ari (mittlere
Wertungen) einen Ippon ergeben ist seit der Regeländerungen diese Jahr nicht mehr machbar. Das
ermöglichte der Gladbacherin also die Führung. Sabrina gab aber natürlich nicht auf und versuchte
immer wieder ihre Technik bei ihr durchzubringen. Nach über zwei Minuten merkte man beiden
Kämpferinnen die Kampfzeit an. Die Gladbacherin erhielt eine Bestrafung für abgebeugtes
kämpfen, Sabrina anschließend weil sie aus der Kampffläche trat. Nach erneutem Beginn des
Kampfes passte Sabrina die Situation haargenau ab und warf ihre Gegnerin mit einem
wunderschönen Seoi-Nage. Die Tiger waren außer sich vor Freude über den hart erkämpften dritten
Punkt von Sabrina und feierten sie standesgemäß „das war Sabrina, Sabrina macht das immer so!“.
Anschließend betrat Julia Strötges in der für sie höheren Gewichtsklasse -70kg die Matte. Gegen
den sehr aggressive und teils unschönen Kampfstil der Gegnerin konnte Julia zwar gut mithalten,
musste sich aber dann leider im Hebel geschlagen geben. Auch Kathrin Höntsch konnte im
Schwergewicht leider nicht punkten. Es blieb also spannend, denn der letzte entscheidende Punkt
musste nun noch geholt werden. Sira Neuhaus betrat schon mit einer Fußverletzung angeschlagen
vorsichtig die Matte. Doch direkt nach Beginn des Kampfes merkte man der 52gerin ihre
Verletzung nicht mehr an. Gewohnt aktiv brachte sie die Gegnerin mehrmals in die Bodenlage.
Nach fast abgelaufener Kampfzeit gelang es Sira dann ihre Gegnerin beim Umdrehen dann zu
hebeln und den entscheidenden Siegespunkt holen. Mit diesem 4:3 bleiben die Tiger weiterhin an
der Tabellenspitze und erwarten nun am 08.07. den Tabellenzweiten und den Tabellensechsten. Hier
wird es natürlich besonders spannend, wer sich nun am Ende der Saison den Spitzenplatz sichert.
Wer die Tiger anfeuern möchte darf gerne um 16 Uhr zu Kampfbeginn in die Sporthalle der
Gesamtschule Osterfeld, Lilienthalstr./Heinestr. vorbeischauen.